Skip to main content
  • Kontakt & Anfrage
    Kontakt & Anfrage
    • Kontakt

      Rufen Sie uns an!

      +49 6049 844969330

      Wir unterstützen Sie bei Ihren Projekten!

      Jetzt Anfragen!

      Finden Sie Ihren Ansprechpartner

      Worldwide

Produktionshallen - die optimale Arbeitsfläche

Produktionshallen von RÖDER – Eine zuverlässige Basis für effiziente Arbeitsprozesse

Damit Industriehallen die Arbeitsabläufe eines Unternehmens bestmöglich unterstützen können, sollten sie passgenau auf die Anforderungen des Betriebs zugeschnitten sein. Ändern sich die Bedürfnisse eines Unternehmens oder wächst der Platzbedarf, muss meist eine neue Halle gefunden werden – ein zeit- und kostenintensives Unterfangen. Produktionshallen von RÖDER sind eine empfehlenswerte Alternative zu festen Bauten: Sie vereinen die sinnvollen Eigenschaften von gemauerten Industriehallen mit großer Flexibilität und Skalierbarkeit, können schnell auf- und abgebaut werden und überzeugen durch Langlebigkeit. So können notwendige Erweiterungen und sogar Standortwechsel zeitnah, kostengünstig und unkompliziert realisiert werden.

Komplexe und individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen - RÖDER Group

Alle konfigurierbaren Elemente unserer Hallen im Überblick

Produktionhallen von RÖDER individuell konfigurierbar
RÖDER Produktionshallen mit einer Fassade aus Sandwich-Paneelen
Sandwichpaneelen-Fassade

Die Sandwichpaneelen-Fassade für Ihre Halle bietet den Vorteil der integrierten PU-Kern-Isolierung und somit die Möglichkeit, die Halle optimal zu isolieren und temperieren. Dies ermöglicht auch die Einlagerung von empfindlicheren Materialien.

Produktionshallen von RÖDER mit Stahltrapezblech verkleidet
Stahltrapezblech-Fassade

Die Außenfassade aus Stahltrapezblech bietet eine sichere und witterungsbeständige Lagerungsmöglichkeit. Dies ist vor allem zur Lagerung von Gütern geeignet, die einen sicheren und trockenen Platz benötigen, aber nicht temperaturabhängig sind.

Produktionshallen individuell mit opaker Beplanung verkleiden - RÖDER
Opake Beplanung

Die opake Beplanung schützt vor ungewollten Einblicken und beugt dem Wärmestau bei starker Sonneneinstrahlung effektiv vor. Im Sommer ist es dadurch 2-3 Grad kühler als mit einer transluzenten Plane. Die Plane ist schwer entflammbar, robust, schmutzunempfindlich und besitzt aufgrund der Teflonbeschichtung einen Selbstreinigungseffekt.

RÖDER Thermodachplanen sorgen für optimales Klima
Thermodachplane

Die Bedachung mit doppelwandiger, luftgefüllter Thermodachplane sorgt für optimales Klima, reduziert Heizkosten, verhindert Kondenswasser, verbessert die Schneelast und ermöglicht das Arbeiten bei Tageslicht. Zudem bietet es Schnee und Eis nur sehr geringen Halt. Versuche zur Effizienzermittlung der isolierenden Wand- und Dachkonstruktion ergaben eine Senkung des Energieverbrauchs von ca. 54 %.

RÖDER Produktionshalle mit einem robusten Planenschiebetor ausstatten
Planenschiebetor

Das Planenschiebetor ist die einfachste Variante, Ihre Halle zu verschließen. Optional können Sie auch ein robustes Metall-Schiebetor oder, zur Optimierung des Verkehrsflusses und zur Energieeinsparung, ein elektrisches Schnelllauftor aus PVC in Ihre Halle integrieren.

Die RÖDER Produktionshalle mit elektrischem Rolltor - per Fernsteuerung öffnen
Elektrisches Rolltor

Elektrische Rolltore bieten einen komfortablen Durchfahrtsbereich, sind robust und bei Bedarf schnell per Fernsteuerung zu öffnen. Optional lassen sich Sichtfenster in den Rolltorbehang integrieren. Einwandige Rolltore sind günstig und besonders reparaturfreundlich. Doppelwandige Rolltore werden in Sandwich-Bauweise mit einem PU-Kern gefertigt und tragen somit dazu bei, dass die Halle rundherum gut isoliert bleibt.

Produktionshallen von RÖDER mit LKW-Laderampe
LKW Laderampe

LKW Laderampen können individuell in die Hallen integriert werden. Somit werden logistische Abläufe beim Be- und Entladen der LKWs durch die Individualität der Hallen höchst effizient.

RÖDER Produktionshallen mit Regenrinne - auf Wunsch mit Heizung
Regenrinnensystem

Gekantete Kastenregenrinnen oder konventionelle PVC-Regenrinnen können an der Halle angebracht und auf Wunsch zusätzlich mit einer Heizung ausgestattet werden. So wird das ablaufende Regenwasser kontrolliert abgeleitet.

Funktionale Türsysteme für die Produktionshalle von RÖDER
Türsysteme

Optisch ansprechend und funktional – je nachdem, an welcher Stelle Sie Türsysteme in Ihrer Halle integrieren, haben Sie verschiedene Anforderungen. Im Sicht- bzw. Eingangsbereich für Kunden eventuell eine Doppelflügeltür oder im Raucherbereich ein Vordach, Brandschutztüren in den Außenwänden, einfache Aluminiumtüren in den Trennwänden im Innenbereich – Sie gestalten Ihre Halle individuell.

Angenehme Arbeitsbedingungen für die Produktionshalle von RÖDER - das Lichtband-Fenster
Fenster

Je nach Notwendigkeit haben Sie die Möglichkeit, Fenster zu verbauen. Das einfallende Tageslicht trägt maßgeblich zu angenehmen Arbeitsbedingungen bei. Die Fenster können individuell, z.B. auf Sichthöhe der Mitarbeiter, in die Hallenwände integriert werden.

Schnelleinstieg in die gängigen Kategorien, wählen Sie!

Produktionshallen von RÖDER: Fünf wichtige Vorteile

Vielseitigkeit

Mobile Produktionshallen von RÖDER können an unterschiedliche Nutzungsprofile angepasst werden: Als Hallen für Industrie- oder Produktionsanwendungen, Lagerhallen, Werkhallen, temporäre Gewerbeimmobilien oder sogar als Raumlösungen für Büros oder technische Einrichtungen. Um diesen Einsatzszenarien optimal zu entsprechen, können RÖDER-Industriehallen umfangreich individualisiert werden - angefangen von der Größe der Grundfläche über die Aufteilung des Innenraums bis hin zur technischen Ausrüstung für die Klimatisierung, Belüftung oder Beleuchtung der Halle.

Langlebigkeit

Eine Produktionshalle aus dem Hause RÖDER zeichnet sich durch besondere Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen aus. Ermöglicht werden diese Qualitätsmerkmale durch die ausnahmslose Verwendung von hochwertigen Materialien und modernsten Verarbeitungsmethoden. RÖDER-Hallen trotzen Sturm, Regen, Schneefall und starker Sonneneinstrahlung - bei Bedarf über ausgedehnte Zeiträume. Das macht diese Industriehallen auch in Sachen Langlebigkeit zur optimalen Alternative zu klassischen Immobilien.

Wirtschaftlichkeit

Eine massiv gebaute Gewerbeimmobilie erfordert eine größere Investition und eignet sich daher im Allgemeinen nicht dafür, einem zeitlich begrenzten Platzbedarf zu begegnen: Ist der temporäre Engpass vorüber, wird eine solche Immobilie oft nicht mehr benötigt. Die Folge: Die massiv gebaute Halle steht ungenutzt auf dem Unternehmensgelände. Im Gegensatz dazu können temporäre Produktionshallen, Industriehallen, Werkhallen und Lagerhallen von RÖDER wieder abgebaut werden, wenn der zusätzliche Platz nicht mehr benötigt wird. Wurde die mobile Halle gemietet, kann sie zurückgegeben werden.

Sicherheit

Die verschiedenen Einsatzszenarien einer Halle - als Industriehalle, Lagerhalle, Produktionshalle oder Werkhalle - stellen allesamt besondere Anforderungen an das notwendige Stabilitäts- und Sicherheitskonzept der temporären Raumlösung. Hallen von RÖDER bestehen aus modernen Materialien, die sich durch Schwerentflammbarkeit auszeichnen und gleichzeitig eine hohe Standsicherheit der Hallenkonstruktions bedingen - auf beinahe jedem Untergrund.

Referenzprojekt: Eine Produktionshalle für Burger, Pommes & Co. - RÖDER bei den Olympischen Spielen

Die Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking waren ein gigantisches Ereignis, dem eine aufwändige Planung vorausging: Unter anderem musste dem gigantischen Raum- und Platzbedarf des international beachteten Großereignisses entsprochen werden. RÖDER unterstützte die Olympischen Spiele mit zahlreichen mobilen Hallen, die unter anderem als vielseitige Sportstätten, temporäre Bürogebäude, Lager und flexible Gewerbehallen genutzt wurden. Eine Produktionshalle der "besonderen Art" nutzte der Fast-Food-Riese McDonald´s für seinen Auftritt während der Olympischen Spiele: In einer Halle von RÖDER fand ein gigantisches Schnellrestaurant der US-amerikanischen Kette Platz, inklusive Küchenbereich und Sitzplätze für hunderte Gäste. In der temporären Halle wurde tatsächlich etwas produziert - allerdings keine klassischen Produkte, sondern Cheeseburger, Pommes Frites, Softeis und viele andere Fast-Food-Spezialitäten, die sich Sportler, Funktionäre und Gäste schmecken ließen.

Röder Olympische Spiele McDonal's

Von der gründlichen Planung zur perfekt passenden Halle

Wird die Anschaffung oder die Miete einer mobilen Produktionshalle gründlich geplant, kann der temporäre Bau an unterschiedlichste Anforderungen angepasst werden - von der klassischen Unternehmensanwendung bis zum außergewöhnlichen Spezialeinsatz. Produktionshallen von RÖDER können weitreichend individualisiert werden: Verschiedene Varianten für Dach, Wände, Türen und Fenster, Inneneinrichtung, Deko-Elemente, Beleuchtungs- und Klimatisierungssysteme sowie andere technische Einrichtungen stehen zur Wahl. Selbstverständlich lassen sich auch Grundfläche, Höhe und Raumaufteilung an das jeweilige Anforderungsprofil anpassen. Produktionshallen aus dem Hause RÖDER eignen sich daher perfekt für anspruchsvolle Projekte jeder Couleur - unter anderem auch als gemütliche Umgebung für hungrige Fast-Food-Fans.

Produktionshallen vom Spezialisten: Das RÖDER-Qualitätsversprechen

Alle mobilen Produktionshallen aus unserem Hause erfüllen höchste Ansprüche an Material- und Verarbeitungsqualität. Unser kompetentes Team sorgt für eine exzellente Servicequalität und steht unseren Kunden während ihrer Projekte umfassend zur Seite - vom ersten Schritt bis zur gelungenen Realisierung.


Individuelle Hallen für individuelle Projekte

Produktionshallen von RÖDER zeichnen sich durch eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Individualisierung aus. Um eine perfekt passende Lösung für die Anforderungen eines Unternehmens zu finden, empfiehlt sich im Vorfeld eine gründliche Planung. Die Experten von RÖDER übernehmen gerne die Erstellung eines entsprechenden Konzeptes – natürlich in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber.

 Übrigens: Bleibt die mobile Produktionshalle nur drei bis sechs Monate aufgebaut – der genaue Zeitraum unterscheidet sich je nach Bundesland – so ist für das Aufstellen keine Baugenehmigung erforderlich. 

Vielseitig einsetzbar – die Produktionshalle

Unter dem Begriff Produktionshalle versteht man Gewerbebauten und auch Industriegebäude, in denen Waren produziert werden und Menschen arbeiten. Je nach Anforderung gibt es diese Produktionshallen in vielen unterschiedlichen Ausführungen und auch Größen. Ebenfalls möglich sind auch Sondereinbauten. So können Gruben, Krananlagen oder auch andere Produktionsanlagen gleich mit geplant und eingebaut werden.

Produktionshalle mieten oder kaufen

Im Industriebau sind Produktionshallen ein sehr wichtiges Kernstück in jedem Unternehmen. Dort werden nicht nur Fertigungsstrecken untergebracht, sondern auch Lagerräume. Auch Büros sind gar kein Problem, in vielen Unternehmen ist es notwendig, dass Büros nahe am Produktionsgebäude untergebracht sind. Je nach Unternehmen und Branche werden ganz unterschiedliche Anforderungen an die Produktionshalle gestellt. Dies macht es oft auch sehr schwer, eine Produktionshalle zu mieten. Diese vielen individuellen Ansprüche an die Halle zu erfüllen, ist mit einer bereits fertigen Halle oft gar nicht möglich. Hier bietet es sich an, die Produktionshalle zu bauen. Eine Großbäckerei wird kaum in einer Produktionshalle arbeiten können, in der zuvor Zeitungen gedruckt wurden. Die Produktionshalle sollte immer den individuellen Bedürfnissen angepasst werden, nur so ist ein effizientes Arbeiten möglich. Eine große Rolle spielen auch die richtige Wärmedämmung, das einfallende Tageslicht oder auch das gute Raumklima.

Eine Produktionshalle kaufen – die optimale Planung ist wichtig

Der Kauf einer Produktionshalle setzt immer eine optimale Planung voraus. Alle Bauwerke im Bereich Industrie müssen immer gründlich durchdacht werden. Wichtig ist in diesem Bereich die Anpassung an die entsprechenden Produktionswege, aber auch Flexibilität sowie die Gestaltung des Grundrisses spielen eine große Rolle. Auch spätere Erweiterungsmöglichkeiten sollten gleich zu Beginn mit eingeplant werden. Produktionshallen sind in erster Linie Nutzgebäude, dennoch müssen auch alle gestalterischen Wünsche mit berücksichtigt werden, sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich. Hier kann das gute Arbeitsklima für alle Mitarbeiter sehr wichtig sein. Aber auch die Möglichkeit, die Produktionsstätte zu einem Repräsentationsobjekt zu machen, ist durchaus möglich.

Was Kunden ebenfalls interessiert

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos