Skip to main content
  • Kontakt & Anfrage
    Kontakt & Anfrage

Mein Jahrespraktikum bei RÖDER – Kathrin Kunze

Hallo zusammen,

mit meinem Blogeintrag möchte ich zeigen, wie es mir in der Firma RÖDER geht und ich möchte meinen ersten Eindruck als Praktikantin beschreiben.

Mein Name ist Kathrin Kunze, ich besuche die Fachoberschule und absolviere mein Jahrespraktikum bei RÖDER. Mein Plan sieht vor, dass ich vier Abteilungen durchlaufen werde, dieser Plan ist an meine schulische Richtung Wirtschaft und Verwaltung angepasst. In jeder Abteilung werde ich voraussichtlich drei Monate lang tätig sein.

 

Der erste Tag und auch der erste Eindruck waren und sind äußerst positiv. Alle neuen Azubis und ich als Praktikantin wurden sehr herzlich empfangen. In dem Besprechungsraum, in dem uns einiges erklärt und erzählt wurde wie Z.B. die Sicherheitseinweisung oder die Geschichte der Firma selbst, gab es den ganzen Tag über Getränke und Knabberei. Unsere „Kennenlernrunde“ gestaltete sich außerordentlich witzig, Aufgabe war es, den Partner zu interviewen und anschließend zu zeichnen. Nach diesem Spaß wurde uns das Gelände gezeigt und wir haben uns alle Abteilungen mit den Mitarbeitern angeschaut. Was ich als sehr hilfreich empfinde ist, dass wir alle einen sehr schönen Ringordner im RÖDER Design bekommen haben in dem sich alle wichtigen Informationen, wie z.B. einige Regeln oder Sicherheitsvorschriften befinden. Außerdem ist dem Ordner ein Organigramm beigelegt, aus dem man entnehmen kann, wer für was im Unternehmen zuständig ist. 

 

Nun komme ich zum zweiten Tag. Den „Kennenlerntag“. Der Zweck dieses Tages bestand darin, dass sich alle Azubis und nicht nur die neuen, bei einem Ausflug besser kennen lernen und in Kontakt kommen. Doch zuerst ging es zum Fotograph. Dort wurden von uns Azubis Bilder für die Webseite von RÖDER geschossen. Ich finde es gut, wie die Firma sich um ihre Azubis kümmert und sie gleich von Anfang an so mit einbezieht. Unser Ausflug ging nach Gründau-Lieblos zum District 44, Lasertag spielen. Die Halle wurde für uns vier Stunden lang reserviert! Zwischendurch gab es Pizza und alle durften in kleinen Gruppen nacheinander in den Escape Room. Der Tag war sehr schön und ich fühle mich herzlich willkommen und bereit für die Arbeit! Auch am Arbeitsplatz sind alle freundlich und hilfsbereit. In meiner momentanen Abteilung habe ich viele verschiedene Tätigkeiten. Am Anfang hatte ich eher kleinere Aufgaben wie Z.B. Kundenakten anlegen und einsortieren. Diese Aufgaben sollten mir helfen mich im Unternehmen zu orientieren und besser einzufinden. Mit der Zeit sind meine Aufgaben größer und anspruchsvoller geworden und ich wurde immer mehr mit einbezogen in den Berufsalltag, was anfangs nicht so gut möglich war, da ich vieles einfach nicht wissen konnte. Mittlerweile schreibe ich Angebote für Kunden oder erfasse neue Kunden in den vorgesehenen Programmen, was für mich ein großer Schritt ist. Es ist schön seinen persönlichen Fortschritt zu beobachten. Ich fühle mich beim Arbeiten sehr wohl. Zu merken, dass man selbst ein Teil von etwas ist bringt Motivation. Ich freue mich auf meine Zeit bei RÖDER und bin gespannt was alles noch auf mich zukommt. 

 

Tschüss und liebe Grüße Kathrin

Oktober 2016

 
© 2017 RÖDER Zelt- und Veranstaltungsservice GmbH Ein Unternehmen der RÖDER Gruppe