Skip to main content
  • Kontakt & Anfrage
    Kontakt & Anfrage

Interaktive Karte zum Barbie-Dreamhouse

So aufregend kann Hallenbau sein – eine Traumwelt entsteht

Ein Traum in Rosa – jedes kleine Mädchen träumt davon, einmal in einer Barbie-Märchenwelt zu leben. Und genau das hat das Unternehmen EMS Entertainment GmbH in Zusammenarbeit mit der RÖDER Gruppe im Mai 2013 in Berlin möglich gemacht. Ein pinkes Barbie Universum in Lebensgröße wurde Wirklichkeit. In Form des Barbie-Dreamhouse wurde den kleinen und auch großen Fans ermöglicht, in Form einer interaktiven Erlebnisausstellung auf insgesamt 2.500 m² in die Welt von Barbie einzutauchen und den pinkfarbenen Traum zu erleben.

Ein Traumhaus muss her – aber woher?

Das Barbie-Dreamhouse Projekt sollte im Zeitraum 2013 bis 2015 als interaktive Ausstellungs-Tour durch mehrere europäische Städte führen. Die deutsche Location sollte in der Nähe des berühmten Alexanderplatzes in Berlin entstehen. Für dieses Projekt wurden mobile Bauten, komplett im Outfit der Marke gehalten, benötigt. Dem verantwortlichen Projektmanager der EMS Entertainment GmbH war die RÖDER Guppe bereits für ihre beeindruckenden temporären Raumlösungen im Bereich Hallenbau bekannt. Dies war der Startschuss zur erfolgreichen Zusammenarbeit am Projekt Barbie-Dreamhouse Experience Berlin.

Auftrag mit speziellen Anforderungen

Soll ein authentisches Traumhaus für Barbie-Fans entstehen, dann reicht es nicht, einige Zelte aufzustellen und diese entsprechend einzurichten, denn echte Fans erwarten schon einiges mehr. Mit den exklusiven Zelt- und Hallensystemen der RÖDER Produktpalette wurde der Barbie-Traum effektvoll in Szene gesetzt. In sechs Monaten Planungs- und Montagezeit gelangen EMS und RÖDER die perfekte Lösung: Drei Eventhallen der SOLUTION-Serie wurden zu einem Gebäude zusammengefügt: ein SOLUTION 30x45m mit 5m Seitenhöhe, ein SOLUTION 20x55m mit 5m Seitenhöhe sowie ein SOLUTION 8x5m mit 8m Seitenhöhe. Die komplette vordere Gebäudeseite war mit dem innovativen Fassadensystem ALEA im Barbie-Style verkleidet und die Besucher konnten von außen nicht erkennen, dass sie eigentlich vor einem Zelt standen. So konnte Barbie in faszinierender Traumhaus-Optik für vier Monate nahe des berühmten Alexanderplatzes zu Hause sein. 

Eine interaktive Erlebnisausstellung für Klein und Groß

Das Kult-Spielzeug für Mädchen mit dem Lifestyle, den sich jeder wünscht, ist aus den rosafarbenen Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Auch erwachsene Frauen erliegen noch heute dieser Faszination. Das Barbie-Dreamhouse war die Erfüllung eines Traums für sehr viele Mädchen und Barbie-Fans. Das Haus verfügte über 1.100 Quadratmeter Verkaufs- und Aktionsfläche, und auf 1.400 Quadratmetern konnten die Besucher die Barbie-Wohnung erkunden. Hier konnte sich jeder wie Barbie fühlen.

Ausstattung vom Feinsten

Passend zur imposanten Fassade des beeindruckenden Gebäudes war auch die Ausstattung des gesamten Areals elegant und üppig im Barbie-Style gestaltet. Bereits im Außenbereich vor dem Dreamhouse empfing ein Springbrunnen in Form eines riesigen pinken Stilettos die erstaunten Besucher. Im Inneren erwartete die Besucher ein Salon mit einem Balkon, eine Küche, ein riesiges Bad, ein Schlafzimmer und natürlich das, was keinesfalls fehlen durfte – ein begehbarer Kleiderschrank im Ausmaß einer Turnhalle. In jedem Raum gab es interaktive Monitore, an denen die Kinder auf Knopfdruck Spiele durchführen konnten. Muffins auf dem Bildschirm zusammenrühren, das Klavier zum Spielen bringen oder sogar die Toilettenspülung bedienen, all dies war mit den Monitoren möglich. Jeder Gast erhielt ein Eintrittsarmband, natürlich in Pink, das die Bedienung der interaktiven Spiele ermöglichte. Durch die integrierte innovative RFID Technik im Armband konnte der jeweilige Träger sich in das Barbie-Dreamhouse einloggen, erkannt und im gesamten Haus mit Namen begrüßt werden. Das Haus kommunizierte quasi mit den Gästen.

Integrierter Laufsteg und Karaoke-Show

Sogar echte Barbie-Outfits, also Outfits in Kindergröße, standen den Kleinen zur Verfügung, mit denen sie sich selbst auf einem Laufsteg präsentieren durften. Einmal richtig geschminkt werden und mit Glitzertüll auf den Laufsteg, das ist der Traum der meisten Mädchen. Auch eine Pop-Star-Bühne à la DSDS war Teil des Dreamhouse-Interieurs

Für die passende Verpflegung in Form von pastellfarbenen Cupcakes und Hotdogs war gesorgt und der Barbie Shop bot eine große Auswahl an attraktiven Artikeln für die kleinen Barbie Fans.

Zelte – so flexibel können sie eingesetzt werden

Beim Begriff „Zelt“ denkt man zuerst unter anderem an Camping oder Schützenfest. Es gibt aber noch sehr viele andere Anwendungsmöglichkeiten für Zelte und Hallenbau, wie man am Beispiel Barbie-Dreamhouse Projekt erkennt. So sind außergewöhnliche und sehr individuelle Projekte kein Problem für RÖDER. Für jeden Kundenwunsch entsteht die passende Raumlösung und neben Planung und Montage der Zelte und Hallen bietet RÖDER umfassenden Service sowie die komplette Eventausstattung.

 

Die beim Barbie Projekt eingesetzten RÖDER SOLUTIONs sind attraktive Eventkonstruktionen für exklusive Veranstaltungen. In bis zur dreistöckigen Bauweise und verschiedenen Spannweiten haben die Eventhallen mit konventionellen Zelten kaum etwas gemein. Das schlanke Profil der Vollverglasung verleiht den futuristisch anmutenden Gebäuden eine filigrane, sehr edle Optik.

Verkleidet mit dem Fassadenbespannungs-System RÖDER ALEA ist das SOLUTION als Zelt nicht mehr wahrnehmbar und wird zum imposanten Eyecatcher. 

Ob Messe, Event oder Sport-Hospitality, RÖDER liefert im Zelt- und Hallenbau mit SOLUTION und ALEA imposante und werbewirksame Auftritte.

 
© 2017 RÖDER Zelt- und Veranstaltungsservice GmbH Ein Unternehmen der RÖDER Gruppe