[Translate to Deutsch:]

Röder: Wir wollen eine international leistungsstarke Gruppe sein.

Röder: Wir wollen eine international leistungsstarke Gruppe sein.

Dafür richten wir unsere Strukturen zukunftstauglich aus. Dank konsequent vorangetriebener Professionalität und Zusammenarbeit können wir neue Entwicklungsstufen betreten.

Integration hin zu einer starken internationalen Gruppe

Röder – als Marke für temporäre und permanente Raumlösungen der Spitzenklasse – hat kräftige internationale Unternehmenseinheiten. Unsere über 30 Standorte weltweit nehmen in ihren Märkten eine spezifische Spitzenrolle ein. Sie wollen wir zu einer globalen Gruppe zusammenführen und weiterentwickeln.

Wissen der Länder für die Gruppe erschließen

Unsere Ländergesellschaften werden zukünftig auf ihren Kompetenzgebieten in der Gruppe einen größtmöglichen Wissenstransfer für unsere Kunden und deren Projekte sicherstellen. So können im Rahmen globaler Strategien alle Einheiten die große Expertise nutzen, die an vielen Orten in unserer Gruppe bereits existiert. Gemeinsam wollen wir globale Entwicklungen gestalten und die nächsten Stufen der Professionalisierung und Innovation erreichen.

Dies verlangt nun eine strukturelle Weiterentwicklung unserer Geschäftsführung. Ab jetzt steuert ein Zweiergremium unser Unternehmen.

Die neue Geschäftsführung

Maik Rothe ist Chief Operating Officer (COO). Er kann zurückgreifen auf mehr als 25-jährige, umfangreiche Kenntnisse bei der Entwicklung internationaler Unternehmen. Als bisheriger Chief Restructuring Officer (CRO) hat er ein sehr genaues Verständnis davon, welche Weichenstellungen bei Röder nötig sind.

Philipp von Hülsen ist Chief Financial Officer (CFO). Er hat über zwei Jahrzehnte Erfahrung als Geschäftsführer und kaufmännisch Verantwortlicher von Industrieunternehmen. Seine Spezialgebiete sind der Aufbau betriebswirtschaftlicher Prozesse und Strukturen und das präzise Controlling.

Außerdem wird es einen starken Führungskreis geben, in den die zweite Führungsebene mit ihrem Fachwissen noch intensiver eingebunden wird.

Dank an bisherige Geschäftsführer

Gisbert Loos und Herbert Klose machen Platz für die Neustrukturierung in der Geschäftsführung. Dies geschieht im vollen gegenseitigen Einvernehmen mit den Gesellschaftern. Die Gesellschafter betonen ausdrücklich, dass beiden sehr großer Dank gebührt für ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg in den zurückliegenden Jahren.

Daniel Burgsmüller steht dem Unternehmen mit seinem breiten Wissen über Röder und mit seiner Expertise weiter zur Verfügung. Er bleibt der Gruppe erhalten und wechselt in die Muttergesellschaft als Head of Finance (Value Investments).

 

Bild: Röder Group. Unser Gesellschafter und die neue Geschäftsleitung: Dr. Christoph Hofbeck, CFO der RSBG, Philipp von Hülsen, neuer CFO der Röder Gruppe, Maik Rothe, neuer COO der Röder Gruppe, und Dr. Klaus Lesker, CEO der RSBG (v.l.n.r.).